Kategorie: Allgemein

Genius Loci

Genius Loci steht wortgemäß übersetzt für den Geist des Ortes.

Genius Loci im religiösen Bereich

In der römischen Mythologie bezeichnete der Geist den Schutzgeist (genius), häufig dargestellt in der Form einer Schlange. Somit bezog sich Genius Loci zumeist auf religiöse Orte, wie beispielsweise Tempel, aber auch Bauwerke oder Städte können damit gemeint sein.

Dies unterscheidet sich von der Definition im Christentum. Hier wird der Begriff Geist anders ausgelegt, nämlich als eine nicht genau zu bestimmende Spiritualität. Somit bezeichnet Genius Loci hier eine geistige Atmosphäre eines Ortes, geprägt durch den Menschen.

weiterlesen

Ararat Berg

Der Ararat Berg bezeichnet einen ruhenden Vulkan in der Türkei. Mit einer Höhe von 5.137 Metern ist er hier der höchste Berg. Neben dem Ararat Berg, auch genannt Großer Ararat, befindet sich der Kleine Ararat, ein kleinerer Nachbarberg, mit einer Höhe von 3.896 Metern. Für eine Besteigung des Berges müssen Ausländer seit 2001 ein Visum beantragen, welches sich über mehrere Monate ziehen kann. Der Berg darf nur in der Gruppe bestiegen werden, nicht alleine. Vor allem im Winter kann eine Besteigung sehr gefährlich sein.

weiterlesen

Kailash

Der Kailash ist ein 6.683 Meter hoher Berg in Tibet, einem autonomen Gebiet der Volksrepublik China. In Tibet wird der Berg als heiliger Berg verehrt. Insgesamt vier große Flüsse entspringen im Geiet des Kailash. Der religiöse Umstand kommt unter anderem davon, dass diese Flüsse einen großen Anteil der Wasserversorgung auf dem kompletten indischen Subkontinent sicherstellen. Aufgrund der religiösen Bedeutung des Berges wurde dieser bisher noch nie bestiegen, eine Besteigung wird allgemein aber auch nicht genehmigt. Erst 2010 wurden mögliche Tourismusreisen erheblich erleichtert, ausgelöst durch einen in den Betrieb gegangenen Flughafen und der asphaltierten Nationalstraße 219. Da sich die gestiegene Anzahl an Touristen negativ auf die Umwelt auswirkt, gibt es für diese eine Umweltabgabe in Höhe von 50 Yuan (etwa 6,41 Euro).

weiterlesen

Tatzelwurm

Der Tatzelwurm bezeichnet Wasserfälle des Auerbachs, welcher sich in einem Teil der Bayrischen Alpen befindet. Die Wasserfälle stürzen sich dabei rund 95 Meter in die Tiefe. Dabei kann das Wasser sogar regenbogenfarben schimmern. Aufgrund einer alten Sage kam der Wasserfall zu seinem Namen: Da es in der Tiefe des Wasserfalls tief und laut ist, soll hier der sogenannte Tatzelwurm gehaust haben. Die Schlucht erblickt man allerdings erst, wenn man direkt davor steht. Wer somit unvorsichtig war und so in die Tiefe gestürzt ist, wurde vom Tatzelwurm verschlungen. Der bekannte deutsche Dichter Joseph Victor von Scheffel widmete dem Tatzelwurm im Wasserfall und dem jeweiligen Gasthaus, in welchem der Drache möglicherweise eingekehrt war, sogar ein Gedicht.

weiterlesen

Ayers Rock in Australien

Der Ayers Rock ist ein 863 Meter hoher Inselberg in Australien. Er befindet sich mitten in der zentralaustralischen Wüste. Der Ayers Rock gehört zu einer der bekanntesten Touristenattraktionen in Australien. Da er bei den lokalen Aborigines als Heiliger Berg gilt, besteht hier ein Interessenskonflikt. Dieser Interessenkonflikt führte dazu, dass eine Besteigung des Berges ab Oktober 2019 verboten wurde. Der einheimische Name des Berges lautet Uluru.

weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén